Behandlung von Besenreisern und Gefäß­ver­änderungen

Schöne Beine mit dem Nd: YAG Lyra i Laser

Besenreiser sind kleinste Gefäße in der Haut, die sich erweitert haben und mit Blut gefüllt sind und deshalb durch die Haut als hellrote Gefäßbäumchen, dunkelblaue Äderchen oder rötliche Flecken sichtbar sind. Besenreiser können an allen Stellen der Haut auftreten, gehäuft aber an den Beinen. Oft sind Menschen mit einer angeborenen Bindegewebsschwäche davon betroffen.

Besenreiser können aber auch auf ein Venenleiden hinweisen, da diese mit größeren Venolen und Venen in Verbindung stehen. Bisherige Methoden, wie die elektrische Verödung oder der Einsatz veralteter Laser-Systeme, bargen vor allem bei mehrmaliger Behandlung ein hohes Narbenrisiko.

Durch die moderne Lasertherapie können erweiterte Äderchen und auch feinste Besenreiser sicher und wirkungsvoll behandelt werden. Selbst bei Feuermalen und Blutschwämmen, die bis vor einigen Jahren als kaum therapierbar galten, hat der Einsatz der Nd: YAG Lyra i Laser-Technologie revolutionäre Fortschritte gemacht.

Laser mit 1064 Nanometern verödet Besenreiser

Die Laserbehandlung von Gefäßen funktioniert nach dem Prinzip der selektiven Photothermolyse. Das bedeutet: Energiereiches Licht wird absorbiert und die frei werdende Wärme führt zu einer thermischen Zerstörung des Gewebes. Der Trick dabei ist, Licht mit einer bestimmten Wellenlänge zu verwenden, da unterschiedliche Moleküle ganz spezifisch Wellenlängen absorbieren und dementsprechend auch nur dort die Wärme entsteht.

In den letzten Jahren hat sich die Wellenlänge 1064 nm und damit der Nd: YAG-Laser in der Behandlung kleiner blauer und rotblauer Besenreiser zunehmend durchgesetzt. Licht mit dieser Wellenlänge dringt tiefer ins Gewebe ein. So können auch tiefe blaue Besenreiser erreicht und verödet werden. Außerdem wird Licht mit 1064 nm nicht nur vom Oxyhämoglobin (sauerstoffreiches Hämoglobin), sondern auch von sauerstoffarmen Hämoglobin absorbiert, was die Therapie von Besenreiser noch effektiver macht.

Folgende Gefäßveränderungen werden mit dem ND: YAG Lyra i Laser behandelt:

  • Besenreiser
  • Feuermale
  • Blutschwämme
  • Flammenmahl (Naevus Flammeus)
Besenreiser vor der Behandlung Besenreiser nach 2 Behandlungen Besenreiser vor der Behandlung Besenreiser nach der Behandlung
Besenreiser vor der Behandlung Besenreiser vor der Behandlung Vor der Behandlung Besenreiser nach Behandlung
Besenreiser nach 3 Behandlungen Besenreiser nach 3 Behandlungen Besenreiser nach 3 Behandlungen Besenreiser nach 3 Behandlungen

Couperose / geplatzte Äderchen

Im Volksmund wird Couperose fälschlicherweise oft als "geplatzte Äderchen" bezeichnet. Tatsächlich handelt es sich jedoch bei der Couperose um dauerhaft erweiterte Äderchen, die sich nicht mehr zusammenziehen können. Die betroffenen Stellen wirken dann wie rote Backen bzw. eine rote Nase. Diese feinen roten Äderchen oder die kleinen roten Flecken auf der Haut sind recht störend besonders, wenn sie im Gesicht erscheinen. Vereinzelte weitgestellte Gefäße bezeichnet man als Teleangieektasien.

Couperose vor Behandlung Couperose nach Behandlung Couperose vor Behandlung Couperose vor Behandlung
Couperose nach Behandlung Couperose nach Behandlung    

Rosazea

Bei der Rosazea - auch Kupferrose genannt, handelt es sich um eine Erkrankung der Gesichtshaut, die durch erweiterte Gefäße, Rötungen der Gesichtshaut und Entzündungen gekennzeichnet ist. Meist beginnt sie im frühen Erwachsenenalter mit diffusen Rötungen und erweiterten Gefäßen (Teleangiektasien) im Wangen- und Nasenbereich. Später kann es zum Auftreten rötlicher Papeln und entzündlicher Pusteln kommen. Insbesondere bei Männern kommt es in höherem Alter oft zur starken Rötung ("Säufernase") und knolligen Auftreibung, vor allem an der Nase (Rhinophym).

Eine lang anhaltende Beseitigung dieser Äderchen ist durch Laserbehandlung möglich, wobei bei diesem Vorgang die erweiterten Blutgefässe verschlossen und damit unsichtbar werden. Dafür sind in der Regel zwei bis vier Behandlungen nötig. Wir wenden die modernste Lasertechnologie zur Couperosebehandlung bereits langjährig erfolgreich an. Somit können wir Ihnen durch unsere Erfahrung eine bestmögliche Behandlung garantieren.

Wir verwenden einen modernen StarLux Max G Laser. Die Energie dieses Lasers wird bevorzugt vom roten Blutfarbstoff Hämoglobin absorbiert. Dieser erhitzt sich dabei so stark, dass das umgebende Blutgefäß zerstört wird. Die darüber liegende Haut wird dabei nicht verletzt.

Rosazea vor Behandlung rosazea nach4